Aktiv mit youngCariras

Aktiv mit youngCariras

Melde dich bei uns!

Wir brauchen deine Unterstützung für unsere Aktionen und Freiwilligeneinsätze, melde dich jetzt als Solidaritäter und Solidaritäterin an.

World map

Ein temporäres Zuhause

Geschrieben von Gastautoren, 29. September 2016 0 Kommentare

Damit die in Griechenland gestrandeten Flüchtenden ein Stück Normalität gewinnen, während sie den Bescheid zu ihrer Weiterreise abwarten, unterstützen wir die griechische Caritas beim Bau sicherer Unterkünfte. Jetzt ist zumindest dieses Warten vorbei: Die ersten Familien konnten einziehen!

In Griechenland sitzen nach der Schliessung der Grenzen im März 2016 weiterhin über 60'000 Flüchtende fest. Deshalb unterstützen wir als Caritas Schweiz unsere Partnerorganisation Caritas Hellas dabei, Unterkünfte einzurichten, die eine Alternative zu den dürftigen und zuweilen gefährlichen Zeltlagern bieten. Dazu bauen werden leerstehende Büro- und Wohngebäude umgebaut.

Anfang September war es nun soweit: Die ersten syrischen Familien konnten in Athen in eines der renovierten Gebäude einziehen. Caritas Hellas sorgt auch dafür, dass diese Familien die nötige Unterstützung erhalten, um sich wieder selbst versorgen zu können. Das Projekt, welches durch das UNHCR finanziert und in enger Zusammenarbeit mit dem Flüchtlingshilfswerk durchgeführt wird, trägt so dazu bei, dass die Familien ein Stück Normalität auf ihrer Flucht finden 
und in einer sicheren Umgebung auf den Bescheid zu ihrer Weiterreise in einen anderen europäischen Staat abwarten können. 

Im von der UNHCR finanzierten Projekt sind insgesamt 920 Betten geplant. In einem zusätzlichen Projekt von Caritas Schweiz und Caritas Hellas werden wir ab Anfang 2017 80 weitere Betten bereitstellen. Sie kommen schutzbedürftigen Flüchtenden wie hochschwangeren Frauen, Frauen mit Riskioschwangerschaften, Familien mit Säuglingen oder alleinreisenden Frauen mit Kleinkindern zugute.