Aktiv mit youngCariras

Aktiv mit youngCariras

Melde dich bei uns!

Wir brauchen deine Unterstützung für unsere Aktionen und Freiwilligeneinsätze, melde dich jetzt als Solidaritäter und Solidaritäterin an.

World map

Slides

youngCaritas-Award 2016: Anmeldephase gestartet

youngCaritas-Award 2016: Anmeldephase gestartet

Reiche jetzt dein Projekt für den youngCaritas-Award 2016 ein und gewinne eine Reise in ein Projektland der Caritas Schweiz

Weiter

Nächste Station: Zukunft

Geschrieben von Gastautoren, 24. May 2016 0 Kommentare

In dieser Woche flossen viele Tränen in der Flüchtlingsunterkunft von Caritas auf Lesbos. Tränen der Freude und des Trennungsschmerzes. Gut die Hälfte der über 200 derzeit beherbergten besonders bedürftigen Flüchtlinge wurden in das Umsiedlungsprogramm von UNHCR aufgenommen und durften mit dem Flüchtlingshilfswerk die Insel in Richtung Athen verlassen. Dort werden nun ihre Papiere für die Umsiedlung in ein anderes EU-Land erstellt.

Wie Kinder leben

Geschrieben von Gastautoren, 13. May 2016 0 Kommentare

Sakeena erscheint wie eine typische Elfjährige. Doch ihre derzeitigen Lebensumstände entsprechen nicht denen eines Kindes. Sie lebt mit Eltern und Geschwistern in einer einfachen Hütte aus Balken und Abdeckplanen im Libanon.

Unter Beschuss

Geschrieben von Gastautoren, 10. May 2016 0 Kommentare

In den Kämpfen in und um Aleppo wurden in den letzten Tagen und Wochen Hunderte Menschen getötet oder verletzt. Allein zwischen dem 23. April und 3. Mai gingen über 2300 Mörsergranaten nieder. Die Kämpfe sind eine grosse Gefahr für den fragilen Waffenstillstand. Joseph, Mitarbeiter von Caritas Syrien, berichtet über die aktuelle Situation im Blog.

Ausweitung der Hilfe in Syrien

Geschrieben von Gastautoren, 06. May 2016 0 Kommentare

Aufgrund der heftigen Kämpfe mussten die Suppenküchen in Aleppo vorübergehend geschlossen werden. Mit dem Waffenstillstand wurde die Arbeit wieder aufgenommen. Zudem weitet Caritas die Verteilung von Lebensmitteln und anderen Nothilfegütern aus.

Awardreise 2016 Philippinen: FORGE

5:00 Uhr, Cebu City. Es ist zwar schon warm, aber die Hitze ist noch nicht über die Stadt gebrochen. Wir besteigen ein Taxi und fahren zum South Bus Terminal, wo wir Diana «Dee» treffen. Dee arbeitet für FORGE, eine von Caritas unterstützte NGO aus Cebu, die sich mit Kinderhandel in der Region befasst.

Awardreise 2016 Philippinen: Captain Trash vs. The Dry Fish

Hochhäuser, Abgasgestank ersetzen den Strand und klarblaues Meer, die Hitze bleibt gleich, wir sind in Cebu, die Hauptstadt der zentralen Visayas. Hier ist ein anderer Puls zu spüren, zügiger, städtischer, überall fahren die ausgelassen dekorierten Jeepney, ursprünglich verlängerte Willy’s Jeeps, die die Amerikaner nach dem 2. WK zurückgelassen haben.

Jeder Tag eine neue Herausforderung

Geschrieben von Gastautoren, 19. April 2016 0 Kommentare

Zwei befreundete syrische Familien schlugen sich über verschiedene Wege bis nach Griechenland durch. Dort harren sie im Lage in Idomeni aus und sind auf das Wohlwollen anderer angewiesen. Ohne die Lebensmittel, die ihnen die griechische Bevölkerung und die Caritas geben, wüssten sie nicht, wie sie durchkommen sollten.

Mit Herzblut und Freude

Geschrieben von Gastautoren, 13. April 2016 0 Kommentare

Bei der Versorgung der Flüchtlinge in Griechenland können die Caritas Mitarbeitenden auf die Hilfe unzähliger Freiwilliger bauen. Darunter Phillip und Mike, die das Los der Betroffenen teilen und genau wissen, was die Menschen bewegt. Denn sie kamen einst selbst als Flüchtlinge ins Land.

Spielplätze für philippinische Kinder gesucht

Geschrieben von Gastautoren, 07. April 2016 0 Kommentare

Bis im Sommer 2016 werden auf den Philippinen die Schulen fertig gestellt und die SchülerInnen können endlich wieder in von Sonne und Regen geschützten Klassenzimmer konzentriert lernen. Dazu brauchen die Kinder aber – wie überall auf der Welt – auch Pausen, in denen sie sich austoben können. Auf den Schulgelände hat es aber keine Spielplätze, da es in diesen armen Dörfern leider an Finanzmitteln fehlt.

Trauerfeier auf Lesbos

Ali Khan, ein Freiwilliger in der Flüchtlingsarbeit auf Lesbos, musste erleben, wie zwei Männer eines Schlepperbootes ums Leben kamen. Und er erzählt uns von dem neuen Friedhof auf Lesbos, der eigens für Flüchtlinge errichtet wurde.

Moneer gibt nicht auf

Lesbos ist die Zwischenstation von Moneer und seiner Familie. Unser Fotograf traf den 53-jährigen Syrer in seinem Zimmer in einer Unterkunft, die Caritas für die bedürftigsten Flüchtlinge auf Lesbos und in Athen bereithält. Das Gesicht des Syrers ist von den Erlebnissen merklich gezeichnet, aber er gibt nicht auf.

Frische Gräber

Geschrieben von Gastautoren, 17. March 2016 0 Kommentare

Seit Januar 2016 versuchten mehr als 150 000 Flüchtlinge, über das Mittelmeer Europa zu erreichen. Immer wieder sinken bei der gefährlichen Überfahrt Boote und ertrinken Menschen. In Lesbos wurde für sie ein neuer Friedhof errichtet.

Nothilfe stärkt die lokale Wirtschaft

Geschrieben von Gastautoren, 14. March 2016 0 Kommentare

In Syrien gibt Caritas Schweiz warme Mahlzeiten ab und verteilt Nahrungsmittel. Neben der Ernährungssicherung für die betroffene Bevölkerung, stärkt diese Form der Nothilfe auch die lokale Wirtschaft. Mandy Zeckra, Projektverantwortliche Caritas Schweiz, erklärt die Zusammenhänge.

weitere Artikel anzeigen