Aktiv mit youngCariras

Aktiv mit youngCariras

Melde dich bei uns!

Wir brauchen deine Unterstützung für unsere Aktionen und Freiwilligeneinsätze, melde dich jetzt als Solidaritäter und Solidaritäterin an.

World map

Slides

Input im Leiterkurs

Input im Leiterkurs

Faires Lager in deinem Leiterkurs? Kein Problem! Faires Lager kommt vorbei und gestaltet einen Input zum Thema "Nachhaltiger Lagerhaushalt". Bei Interesse meldest du dich unter info@faires-lager.ch.

Weiter

Über die Runden kommen

Geschrieben von Gastautoren, 28. Januar 2016 0 Kommentare

Eines der grössten Probleme der syrischen Flüchtlinge im Libanon ist es, einen Job zu finden. Auch der 25-jährige Jassim würde alles tun, um etwas Geld zu verdienen. Für sich, seine Frau und um Miete und Essen zahlen zu können.

Die Ärztin vor Ort

Geschrieben von Gastautoren, 26. Januar 2016 0 Kommentare

Knochenbrüche, geschwollene Beine, Erkältungen – das sind nur einige Beschwerden, mit denen Dr. Katarina Mitrovic tagtäglich zu tun hat. Rund hundert Flüchtlinge betreut sie jeden Tag, manchmal sind sie in einem besorgniserregenden Zustand. Mitrovic arbeitet für die amerikanische Caritas CRS entlang der serbischen Grenze zu Ungarn und Kroatien. Ihre Diagnosen sind schnell, viel Zeit bleibt nicht.

Weihnachten für Kinder auf der Flucht

Geschrieben von Gastautoren, 19. Januar 2016 0 Kommentare

Für eine kurze Zeit die Strapazen vergessen. Einen Nachmittag lang lachen, singen und spielen und dies in einem behaglichen Raum, ausgeruht und mit warmen Essen im Bauch. So erlebten Flüchtlingskinder auf Lesbos das Weihnachtsfest dank dem Projekt von Caritas Schweiz.

Was geschieht auf der Balkanroute?

Geschrieben von Gastautoren, 18. Januar 2016 0 Kommentare

Um die Flüchtlinge, die über die Balkanroute Zentraleuropa erreichen wollen, ist es ruhig geworden. Dennoch gibt es weiterhin viele Menschen, die diesen beschwerlichen Weg auf sich nehmen. Mandy Zeckra, Mitarbeiterin bei Caritas Schweiz, berichtet über die Situation dieser Menschen und wie versucht wird, ihnen zu helfen. Sie ist Programmverantwortliche für die Flüchtlingsprojekte in Griechenland und zuständig für die Gesamtkoordination der Aktivitäten entlang der Balkanroute. Ein Interview von Deflef Kissner, forumKirche.

Etwas Wärme

Geschrieben von Gastautoren, 15. Januar 2016 0 Kommentare

Caritas Mitarbeiterin Irene Broz sprach mit Flüchtlingen in Mazedonien. Die Worte, die dabei am meisten fielen, waren „kalt“ und „warten“. Mit so einfachen Dingen wie Suppe und Tee bekommen die Menschen nicht nur Wärme sondern auch ein Stück Würde zurück.

Ahmad kann wieder lachen

Geschrieben von Gastautoren, 04. Januar 2016 0 Kommentare

Fast 3,2 Millionen Menschen Im Irak wurden durch die Gewalt der IS vertrieben. Unter ihnen viele Kinder, die von dem, was sie sahen und erlebten gezeichnet sind. Sie brauchen eine psychosoziale Betreuung und Alltag, auch am neuen Ort. So wie der sechsjährige Ahmad.

In der Schule bleiben

Geschrieben von Gastautoren, 17. Dezember 2015 0 Kommentare

Mit dem Erdbeben wurde mühsam Aufgebautes wieder zerstört. Auch der Bildungsbereich, der sich in den letzten zwanzig Jahren etwas erholt hatte. Caritas treibt den Wiederaufbau von Schulen voran, doch wird dieser durch politische Unruhen derzeit gehemmt.

«Vorübergehend wie Gäste behandelt»

Geschrieben von Gastautoren, 16. Dezember 2015 0 Kommentare

In Griechenland hilft Caritas besonders schutzbedürftigen Flüchtlingen: In Zusammenarbeit mit Caritas Hellas stellt sie während den Wintermonaten insgesamt 450 Betten für zwei bis drei Nächte in leer stehenden Hotels als Unterkünfte bereit. Romea Brügger ist derzeit in Griechenland, um die Nothilfe zu koordinieren. Sie gibt Auskunft über ihre Eindrücke.

Die flüchtende Urgrossmutter

Geschrieben von Gastautoren, 02. Dezember 2015 0 Kommentare

Ein Augenschein in Kroatien. Meabh Smith von Caritas Internationalis erzählt, was sie im Flüchtlingslager sieht und hört, wem sie begegnet. Sehr eindrucksvoll war für sie das Treffen mit der 105-jährigen Bibihal aus Afghanistan.

Hotelbetten für Flüchtlinge

Mandy Zeckra ist verantwortlich für die Planung und Umsetzung der Nothilfe in Griechenland. Caritas Schweiz stellt dort in Zusammenarbeit mit Caritas Hellas (Caritas Griechenland) Unterkünfte und Hilfsgüter für besonders bedürftige Flüchtlinge bereit. Im Interview gibt sie Auskunft über das Projekt.

«Es bricht mir fast das Herz»

Geschrieben von Gastautoren, 04. November 2015 0 Kommentare

Rund 90 000 Flüchtlinge kamen in den vergangenen Tagen in Slowenien an. Einem Land, mit nur zwei Millionen Einwohnern. Einem Land, das noch immer mit der Wirtschaftskrise zu kämpfen hat. Jana Lampe von Caritas Slowenien berichtet über ihre Eindrücke und die Hilfsmassnahmen für die Flüchtlinge.

weitere Artikel anzeigen