Gemeinsam anpacken und unterstützen in der Kleiderzentrale

Seit 1970 betreibt Caritas Schweiz eine Kleiderzentrale, in der jährlich rund 650 Tonnen Kleider sortiert werden. Sie stammen aus Sammelcontainern in Luzern und Umgebung oder werden direkt bei der Kleiderzentrale abgegeben. Verschiedene Modehäuser unterstützen die Kleiderzentrale, indem sie ihr Restposten und überschüssige Textilien zukommen lassen. 

Der Projekttag in der Kleiderzentrale bietet Schulklassen und Jugendgruppen die Möglichkeit, ein spannendes Sozialprojekt von Caritas Schweiz kennenzulernen. Unter Anleitung des Teams der Kleiderzentrale werden Jugendliche aktiv in die Arbeiten der Kleiderzentrale eingebunden, helfen beim Sortieren der eingehenden Spenden, untertstützen die Mitarbeitenden vor Ort tatkräftig und erfahren viel Spannendes über Armut, Nachhaltigkeit und soziale Integration. Im Austausch mit den Mitarbeitenden der Kleiderzentrale erleben die Jugendlichen hautnah, was die sozialen Angebote der Caritas bewirken. 

Zielgruppen: Schulklassen ab Sekundarstufe I / Jugendgruppen / Firmgruppen etc.

Ort: Kleiderzentrale in Waldibrücke / LU (Google Maps

Dauer: mindestens ein ganzer Tag (9 - 16 Uhr oder 10 - 17 Uhr)

Wichtige Informationen:

  • Die Kapazität für Gruppeneinsätze ist beschränkt. Frühzeitige Anmeldung erforderlich (mindestens einen Monat im Voraus)
  • Mehrtätige Freiwilligeneinsätze möglich und erwünscht
  • Der Besuch ist auf Gruppen von bis zu 20 Teilnehmenden ausgerichtet. Grössere Gruppen nur nach Absprache möglich.

Zur Anmeldung

Tipp: youngCaritas bietet zum Thema Armut in der reichen Schweiz kostenlose Schulbesuche an. Diese eignen sich ideal als Vorbereitung auf den Einsatz in der Kleiderzentrale. Schulklassen und Jugendgruppen empfehlen wir deshalb, den Einsatz in der Kleiderzentrale nach Möglichkeit mit einem vorgängigen Schulbesuch zu kombinieren. Mehr Infos zu unserem Schulbesuch-Angebot finden Sie hier.