Aktiv mit youngCariras

Aktiv mit youngCariras

Melde dich bei uns!

Wir brauchen deine Unterstützung für unsere Aktionen und Freiwilligeneinsätze, melde dich jetzt als Solidaritäter und Solidaritäterin an.

World map

Diskriminierung von Roma und Jenischen

Das Volk der Roma kommt ursprünglich aus Indien und ist seit dem 8.Jh. über den ganzen europäischen Kontinent gewandert und zum Teil sesshaft geworden. Ob sesshaft oder fahrend, die Roma werden bis heute gesellschaftlich ausgegrenzt, als "Zigeuner" beschimpft und diskriminiert. Jenische leben vor allem in der Schweiz, Österreich, Deutschland und Frankreich und stammen nicht ursprünglich aus Indien, sondern aus Mitteleuropa. Als Fahrende werden sie jedoch ähnlich wie die Roma auch heute in der Schweiz diskriminiert.

Websites

Radgenossenschaft+-

Nashet Jenische, Scharotl, Fekkerchilbi... Fremdwörter für dich? Die Radgenossenschaft der Landstrasse hat sich nicht nur zum Ziel gesetzt, die Kultur der Jenischen zu bewahren und deren Interessen in der Schweiz zu vertreten, sondern setzt sich auch unermüdlich dafür ein, dass die Geschichte der jahrelangen Verfolgung der Jenischen nicht in Vergessenheit gerät. Website
Die Facebookseite der Radgenossenschaft hält dich zudem immer auf dem neusten Stand der Entwicklungen. Facebook


 

Schweizer Fahrende - Geschichte und Gegenwart+-

Diese Website der Stiftung «Zukunft für Schweizer Fahrende» vermittelt Kenntnisse über Fahrende in der Schweiz und will dass das in der Vergangenheit an den Fahrenden begangene Unrecht in Erinnerung bleibt. Die Website weist aber auch auf aktuelle direkte und indirekte Diskriminierungen gegenüber Fahrenden hin und zeigt mögliche Massnahmen dagegen auf.
Website Schweizer Fahrende - Geschichte und Gegenwart

Broschüren/ Themenhefte/ Informationsblätter

Broschüre Rroma+-

In dieser Broschüre findest du einen Überblick über die Geschichte, Kulture, Musik und Sprache der Roma.

>>> Broschüre Rroma

Roma, Sinti und Jenische in der Schweiz+-

Der Vortrag des Historikers Thomas Huonker gibt Einblick in ein dunkles Kapitel Schweizer Geschichte. Über die Verfolgung der Roma, Sinti und Jenischen  in der Schweiz und was wir heute daraus lernen können. PDF Vortrag


 

Was macht die Caritas für Roma?+-

Ein Titelbild der „Weltwoche“, das einen Roma-Jungen mit Spielzeug-Pistole zeigt, wurde 2012 kontrovers diskutiert und heftig kritisiert. Ein Fotograf hat das Bild vor vier Jahren in einer Roma-Siedlung aufgenommen, die von Caritas Schweiz unterstützt wird. Heute hat sich dort, unter anderem dank dem Bau von Häusern, einiges zum Besseren gewendet.
Perspektiven für Roma-Gemeinschaft

Caritas Schweiz setzt sich im Kosovo gezielt für die Integration der Roma in die Gesellschaft ein. Die Resultate dieser Arbeit sind erstaunlich: Die junge Generation von heute erhält Chancen,
die ihren Eltern noch versagt blieben, wie die Begegnung mit
der 16-jährigen Senada und ihrer Familie zeigt.
Zwischen Tradition und Aufbruch

"Daten kurz gefasst" - Die EU zu den Romas+-

In der Reihe "Daten kurz gefasst" berichtet die EU über die Lage der Roma in Europa.

>>> Bericht lesen

Tangram: Jenische, Sinti/Manush und Roma in der Schweiz+-

Die Zeitschrift der Eidgenössischen Kommission gegen Rassismus widmet die  Ausgabe vom Dezember 2012 den Fahrenden, analysiert die Berichterstattung in der Schweizer Presse und kommt zum Schluss: Jenische, Manouches und Roma werden in der Schweiz stigmatisiert.

>>> Tangram 30


 

Zeit Online: Kitsch und Hass - Die Geschichte des "Zigeuner"- Bildes+-

Warum lösen Sinti und Roma bis heute so widersprüchliche "Reflexe" aus? Fragen an Klaus-Michael Bogdal, der für sein Werk "Europa erfindet die Zigeuner" den Leipziger Buchpreis erhiehlt.
Artikel

WOZ: "Und nun schau, wie es hier aussieht"+-

Immer wieder füllt das Thema «Roma» Zeitungsseiten und Fernsehminuten. Doch wie leben sie eigentlich in der Schweiz? Die WOZ hat in Lausanne einige Wochen lang fünf RumänInnen begleitet. Artikel

Videos/ Sendungen

Echo der Zeit: Roma perspektivenlos in Rumänien+-

Hör dir die Radiosendung an vom 16.09.2008 über Roma in Rumänien und was die Perspektivenlosigkeit mit sich bringt.

>>> Radiobeitrag Echo der Zeit

ZDF info: Abschiebung der Roma in den Kosovo+-

ZDF info lässt Roma zu Wort kommen, die lange Zeit in Deutschland gelebt haben und in den Kosovo ausgeschafft wurden. Wie fühlt man sich, unfreiwillig in einer fremden Heimat zu sein?

>>> Rückkehr ins Elend auf Youtube

 


 

10vor10: Roma im Elend in Ungarn+-

Die meisten Frauen, die auf dem Zürcher Strassenstrich anschaffen, sind Roma aus Ost-Ungarn. Viele von ihnen stammen aus der Stadt Nyiregyhaza. «10vor10» ist in die grösste Roma-Siedlung dieser Stadt gereist und hat Frauen getroffen, die in Zürich angeschafft haben und nun in abgeschotteten Ghettos leben. Die Reportage zeigt das grosse Elend der Roma in Ungarn.

>>> 10vor10 Beitrag


 

Rundschau: Verrufene Minderheit - Roma in der Schweiz+-

Weil sie als Bettler und Diebe beschimpft werden, verschweigen viele in der Schweiz lebende Roma ihre Abstammung. Rundschau vom 10.09.2008


 

SRF-Archiv: DRS aktuell vom 22.11.1989 über die Verfolgung der Jenischen+-

Als bekannt wurde, dass die Verfolgung der Jenischen noch bis in die 1970er Jahre in der Schweiz stattgefunden hat, waren viele Leute schockiert. Ein Bericht von DRS aktuell von 1989 dokumentiert die Situation eindrücklich mit der Botschaft: so etwas darf nie wieder geschehen!

>>> DRS aktuell Sendung vom 22.11.1989



 

Doku: Chronik der Nomaden in der Schweiz+-

Chronik der Nomaden in der Schweiz

Der Dokumentarfilm thematisiert die Geschichte der Roma und Jenischen. Interviewt wird der Historiker Thomas Huonker, der massgeblich die Aufarbeitung der Geschichte der Jenischen in der Schweiz mitprägte.

>>> Chronik der Nomaden auf Youtube