Aktiv mit youngCariras

Aktiv mit youngCariras

Melde dich bei uns!

Wir brauchen deine Unterstützung für unsere Aktionen und Freiwilligeneinsätze, melde dich jetzt als Solidaritäter und Solidaritäterin an.

World map

Bürgerkrieg in Syrien

Nothilfe für syrische Flüchtlinge im Libanon und in Jordanien

Seit dem Ausbruch der Gewalt im März 2011 hat sich die humanitäre Krise in Syrien immer mehr zugespitzt. Die Situation der Zivilbevölkerung wird immer verzweifelter. Viele Menschen haben ihre Dörfer sowie ihr Hab und Gut hinter sich gelassen und sind vor der anhaltenden Gewalt in die Nachbarstaaten geflüchtet.

Nach Angaben des UNHCR sind bisher 2.4 Millionen Menschen aus Syrien in die Nachbarländer Jordanien, Libanon, Irak und Türkei geflüchtet! Effektiv sind es sogar mehr, denn aus Angst vor dem syrischen Regime lassen sich viele Flüchtlinge nicht registrieren. Der grösste Teil von ihnen sind Frauen mit Kindern und ihre Lage ist prekär: Sie leben in Zelten, Kellern und Garagen, teilweise nicht einmal mit dem Notwendigsten versorgt. Es fehlt an Lebensmitteln, Heizungen, Decken, Kleidern und Hygieneartikeln.  Caritas Schweiz leistet Nothilfe in einem Umfang von rund 7,3 Millionen Franken, unter anderem im Libanon, in Jordanien und im Nordirak. 

Infos zur Hilfe der Caritas

Blog über die Situation der Flüchtlinge

Wenn die Kälte kommt

Geschrieben von Gastautoren, 06. January 2017 0 Kommentare

Auch in Syrien kann es im Winter sehr kalt werden. Mit dem Krieg ist das Heizöl noch viel teurer geworden. Und wer auf der Flucht ist, hat oft nicht genug warme Kleider im Gepäck. So wissen Mounir, Yousra und Fadi nur zu gut, was frieren heisst.

Nur die Angst gibt es im Überfluss

Geschrieben von Gastautoren, 04. October 2016 0 Kommentare

Die Liste der besonders dringend benötigten Dinge ist lang in Aleppo. «Jeden Morgen hoffe ich, dass ein Tropfen Wasser aus dem Wasserhahn kommt», sagt Fadel, der im Westen der Stadt lebt. Mitarbeitende der lokalen Caritas versorgen die Menschen mit dem Nötigsten und riskieren dabei ihr eigenes Leben.

Königlicher Besuch in Jordanien

Geschrieben von Gastautoren, 15. June 2016 0 Kommentare

In einer bedeutsamen symbolischen Geste hat die Königin von Jordanien gestern unserer nationalen Partnerin Caritas Jordanien einen offiziellen Besuch abgestattet. Unter anderem konnte sie auch technologische Innovationen begutachten, deren Entwicklung Caritas Schweiz geleitet hat.

Wie Kinder leben

Geschrieben von Gastautoren, 13. May 2016 0 Kommentare

Sakeena erscheint wie eine typische Elfjährige. Doch ihre derzeitigen Lebensumstände entsprechen nicht denen eines Kindes. Sie lebt mit Eltern und Geschwistern in einer einfachen Hütte aus Balken und Abdeckplanen im Libanon.

Unter Beschuss

Geschrieben von Gastautoren, 10. May 2016 0 Kommentare

In den Kämpfen in und um Aleppo wurden in den letzten Tagen und Wochen Hunderte Menschen getötet oder verletzt. Allein zwischen dem 23. April und 3. Mai gingen über 2300 Mörsergranaten nieder. Die Kämpfe sind eine grosse Gefahr für den fragilen Waffenstillstand. Joseph, Mitarbeiter von Caritas Syrien, berichtet über die aktuelle Situation im Blog.

Ausweitung der Hilfe in Syrien

Geschrieben von Gastautoren, 06. May 2016 0 Kommentare

Aufgrund der heftigen Kämpfe mussten die Suppenküchen in Aleppo vorübergehend geschlossen werden. Mit dem Waffenstillstand wurde die Arbeit wieder aufgenommen. Zudem weitet Caritas die Verteilung von Lebensmitteln und anderen Nothilfegütern aus.

Nothilfe stärkt die lokale Wirtschaft

Geschrieben von Gastautoren, 14. March 2016 0 Kommentare

In Syrien gibt Caritas Schweiz warme Mahlzeiten ab und verteilt Nahrungsmittel. Neben der Ernährungssicherung für die betroffene Bevölkerung, stärkt diese Form der Nothilfe auch die lokale Wirtschaft. Mandy Zeckra, Projektverantwortliche Caritas Schweiz, erklärt die Zusammenhänge.

«Wir warten auf Frieden»

Geschrieben von Gastautoren, 01. March 2016 0 Kommentare

Miriam ist 11 Jahre und Ahmed ist 12 Jahre alt. Die beiden syrischen Kinder haben in ihrem kurzen Leben schon viel Schlimmes erleben müssen. Und beide warten. Sie warten auf Frieden, dass sie heimkehren dürfen und wieder die Schule besuchen können.

Aymans Augen

Geschrieben von Gastautoren, 16. February 2016 0 Kommentare

Ayman aus Syrien kämpft seit Jahren um sein Augenlicht. Mit Beginn des Krieges hat sich die Gesundheitsversorgung massiv im Land verschlechtert, und ihm fehlt das Geld für die dringend benötigte Operation.

Über die Runden kommen

Geschrieben von Gastautoren, 28. January 2016 0 Kommentare

Eines der grössten Probleme der syrischen Flüchtlinge im Libanon ist es, einen Job zu finden. Auch der 25-jährige Jassim würde alles tun, um etwas Geld zu verdienen. Für sich, seine Frau und um Miete und Essen zahlen zu können.

Keine Alpträume mehr

Geschrieben von Gastautoren, 06. January 2016 0 Kommentare

Auch der sechsjährige Mohammed wurde durch seine Flucht aus Syrien geprägt. Jede Nacht bekam er Alpträume. Mithilfe von Pyschologen und Sozialarbeitern konnte Mohammed seine Ängste überwinden.

Ahmad kann wieder lachen

Geschrieben von Gastautoren, 04. January 2016 0 Kommentare

Fast 3,2 Millionen Menschen Im Irak wurden durch die Gewalt der IS vertrieben. Unter ihnen viele Kinder, die von dem, was sie sahen und erlebten gezeichnet sind. Sie brauchen eine psychosoziale Betreuung und Alltag, auch am neuen Ort. So wie der sechsjährige Ahmad.

Suppenküche in Aleppo

Geschrieben von Gastautoren, 18. September 2015 0 Kommentare

Aleppo zählt zu den am stärksten umkämpften Städten in Syrien und noch immer halten sich dort Zivilisten auf. Caritas Schweiz unterhält in der Stadt eine Suppenküche und versorgt die Bevölkerung mit warmen Mahlzeiten. In Vorbereitung eines Interviews beantwortet Marina Kieber von Caritas Liechtenstein Fragen zur Suppenküche.

Bildung für vertriebene Kinder

Geschrieben von Gastautoren, 18. August 2015 0 Kommentare

Wenn Familien durch Kriege ihre Heimat verlieren und entwurzelt werden, ist die Bildung der Kinder eines der Dinge, was die Familien oft aufgeben müssen. Können die Kinder lange Zeit keine Schule besuchen, dann hat das langfristige und verheerende Folgen auf ihr Leben und ihre Entwicklung. Das Caritas-Netzwerk setzt darum in ihrer Nothilfe auch auf Bildungsprojekte.

Was morgen sein wird

Geschrieben von Gastautoren, 29. June 2015 0 Kommentare

Zeichnungen syrischer Kinder zeigen das ganze Elend, zeigen, was der Krieg mit ihnen macht. Das Team für psychosoziale Hilfe von Caritas Syrien setzt Zeichnen, Basteln und Spielen ein, um den Kindern über ihr Trauma zu helfen.

Ein Leben auf der Flucht

Wir sind unterwegs in Jordanien, besuchen unsere Nothilfeprojekte für syrische Flüchtlinge und benachteiligte jordanische Familien. Wir wollen mit den Betroffenen selbst sprechen, uns ein Bild über ihren Alltag und ihre Lage machen und treffen dabei auf Mahmood und seine Familie, die in ihrem Leben schon mehr als einmal flüchten musste.

Das Spiel der Kinder

Geschrieben von Gastautoren, 06. March 2015 0 Kommentare

Ich bin in der kurdischen Stadt Dohuk unterwegs und treffe dort auf Flüchtlingsfamilien. Darunter Faisal, Mutter von acht Kindern. Während ich mich mit ihr unterhalte, spielen die Kinder mit meiner Kamera, situative Aufnahmen entstehen und die Kinder haben sichtlich Spass, vergessen für eine halbe Stunde das Elend um sich herum.

Der Winter führt zur Verzweiflung

Geschrieben von Gastautoren, 28. January 2015 0 Kommentare

Zwei Familien stehen für Tausende, Hunderttausende Flüchtlinge, die durch den Krieg in Syrien vertrieben wurden. Vertrieben im eigenen Land oder in das nahe Ausland. Viele von ihnen leben in extremer Armut, und der Winter verschlimmert ihre Situation.

Verteilung von Nothilfegütern

Geschrieben von Gastautoren, 06. January 2015 0 Kommentare

Zusammen mit der Partnerorganisation Un Ponte Per (UPP) leisten wir Winterhilfe für 25 000 Flüchtlinge im Nordirak. Weitere 7000 Kriegsvertriebene in abgelegenen Regionen werden mit Matratzen, Decken, Gaskochern, Heizkörpern und Winterkleidern versorgt. Eine Vertreterin von UPP berichtet über die erste Verteilung.

Winterhilfe im Nordirak

Geschrieben von Gastautoren, 30. December 2014 0 Kommentare

Shereen, Amr, Elias, Jala – vier Namen, vier Schicksale, die für Hunderttausende Flüchtlinge im Nordirak stehen. Der Winter ist da und der Alltag im Zelt und in den Bauruinen wird für die Menschen immer schwieriger. Das Caritas Netzwerk leistet Winterhilfe.

Zuflucht im Rohbau

Geschrieben von Gastautoren, 22. December 2014 0 Kommentare

Die Ankawa Mall, eines der grössten, im Bau befindlichen Einkaufszentren in Erbil, Nordirak, ist Heimat von vertriebenen Familien geworden, die vor der Gewalt der IS flüchteten. Die meisten von ihnen suchen einen Weg aus dem Land, die Angst vor der Verfolgung ist noch immer gegenwärtig, und es gibt keine Perspektiven.

Irak: Eine Fluchtgeschichte

Geschrieben von Gastautoren, 19. December 2014 0 Kommentare

Bei seiner Arbeit im Nordirak lernt Caritas-Mitarbeiter Thomas Hoerz auch immer wieder die Schicksale betroffener Familien kennen. Zum Beispiel die Geschichte von Ban und ihrem Mann Samer, die mit ihren fünf Kindern im August diesen Jahres von dem IS vertrieben wurden. Im Exil erzählt das Ehepaar dem Mitarbeiter vor Ort von ihrer Flucht und ihrer Hoffnung auf einen Neuanfang.

Nordirak: Der Winter ist da

Geschrieben von Gastautoren, 17. December 2014 0 Kommentare

Im Flüchtlingslager Germawa kämpfen die Menschen gegen prekäre Verhältnisse: Der Winter steht vor der Tür, es gibt zu wenig zu essen und keine Alternativen. Ein Augenschein von unserem Delegierten Lukáš Voborský.

Schule Nordirak

Parat für die Schule

Geschrieben von Stefan Gribi, 22. October 2014 1 Kommentar

Innerhalb unserer Nothilfe in Nordirak sind wir auch in der Provinz Erbil tätig. Zusammen mit der Partnerorganisation Un Ponte Per (UPP) ermöglichen wir syrischen und irakischen Flüchtlingskindern den Zugang zur Schule.

Chalida-Duku

Vertriebene helfen Vertriebenen

Geschrieben von Gastautoren, 07. October 2014 0 Kommentare

„Wir wohnen seit 11 Jahren hier. Der damalige Präsident von Kurdistan nahm uns auf und baute uns diese Häuser, damit wir hierbleiben und arbeiten können.“ Chalida Duku hält die Hand ihres Sohns Sinan, während sie erzählt. „Wir mussten aus Bagdad fliehen, Hals über Kopf, die Lage dort wurde für Christen einfach zu gefährlich. Wir waren [...]

IMG_1525

Die Kinder von Sinjar

Geschrieben von Gastautoren, 22. September 2014 0 Kommentare

Die Berichte erschütterten diesen Sommer die Welt: Wie Tiere wurden die Angehörigen der religiösen Minderheit der Jesiden von den Mörderbanden des IS gejagt und regelrecht abgeschlachtet. Die Männer oft enthauptet, ältere Frauen und Kinder erschossen. Junge Frauen wurde auf Lastwagen gepackt und als lebende Beute verkauft. Die meisten blieben nicht viel länger am Leben als [...]

Informal_Camp_Ankawa1

Der IS verliert an Terrain

Geschrieben von Gastautoren, 19. September 2014 0 Kommentare

Eigentlich müssten die neuesten Nachrichten Hoffnung geben. Der Vormarsch der Terrormilizen des „Islamischen Staats“ IS (arabisch „Da’esh“) scheint vorerst zumindest gebremst. Dorf um Dorf eroberten die kurdischen Peschmerga in den letzten Tagen mit amerikanischer Bombenhilfe zurück. Dabei gab es wiederum viele Tote und Verletzte, auch unter der Zivilbevölkerung. Die Vertriebenen, deren Heimatdörfer nun wieder [...]

Osman13J_AbuBakhir11J_2

Osman und Abu Bakhir

Geschrieben von Gastautoren, 18. September 2014 0 Kommentare

Osman ist 13, sein Bruder Abu Bakhir 11. Im Drop-in-Center der Caritas Partner-NGO STEP in Sulaymaniyya können sie ein paar Stunden täglich abhängen, fernsehen, lesen, spielen, Freunde treffen, normale Jungs sein. Im richtigen Leben sind sie Geschäftsleute. Osman verkauft auf den Strassen der Stadt 8 Stunden pro Tag und sieben Tage in der Woche Heftpflaster. Abu [...]

ankawa

Unterkunft statt Unterricht

Geschrieben von Gastautoren, 15. September 2014 0 Kommentare

Die Schulen von Erbil sind wieder offen. Fast überall in der Millionenstadt begann am Mittwoch der Unterricht. Nicht so aber im Stadtteil Ankawa. Hier sind in fast allen Schulhäusern bis unter das Dach Vertriebene untergebracht. Familien ethnischer und religiöser Minderheiten aus der Region Mosul, die im besten Fall vor der Wahl standen, entweder innert Stunden [...]

nordirak

Gestrandet in Erbil

Geschrieben von Gastautoren, 10. September 2014 0 Kommentare

Dies ist meine erster Post aus dem Nordirak. Deshalb erst einmal ein paar Zahlen und Fakten. Vorweg aber die Antwort, auf die mir am häufigsten gestellte Frage: Ja, es ist gefährlich im Irak. Im kurdischen Teil im Norden des Landes aber sind humanitäre Helferinnen und Helfer weitgehend sicher und von der lokalen Bevölkerung gut akzeptiert. [...]

Bekaa-3211

Mustafa kann nicht mehr aufstehen

Geschrieben von Gastautoren, 25. August 2014 0 Kommentare

In einem Zelt eines libanesischen Flüchtlingscamps für syrische Flüchtlinge steht ein Eisenbett, darin liegt Mustafa Chekladeh, ein 85 Jahre alter Mann. Er winkt schwach, als wir eintreten. Rings um ihn nimmt seine Familie Platz. Zwei der drei Töchter sitzen mit im Zelt: Amani, 26 Jahre alt und Souad, 35 Jahre alt. Beide haben je drei [...]

bild-blog-3

Ein Leben hinter Folien

Geschrieben von Gastautoren, 11. August 2014 0 Kommentare

Für Fosa Hamoud sind die Plastikfolien, die ihre Herberge verdecken, das letzte bisschen Würde, das ihr geblieben ist. Hinter der provisorischen Verkleidung verbirgt sich ein trauriger Anblick: Auf dem nackten Erdboden liegen Matratzen, die die Caritas ihrer Familie zugeteilt hat. Bevor Sozialarbeiter die Flüchtlinge aus Syrien in einem Gewächshaus entdeckten, hatte sie [...]

Bekaa-2700k

Das Camp der verbrannten Identitäten

Geschrieben von Gastautoren, 24. July 2014 0 Kommentare

Es sind 40 Grad im Schatten, in den Zelten ist es noch einmal fünf Grad wärmer. Für die Besucher dieses inoffiziellen Camps syrischer Familien mag das anstrengend sein. Doch die Menschen, die hier leben, haben ganz andere Probleme. Vier Familien wohnen in einem Zelt, das sie mit Materialien von der Caritas wieder neu errichten mussten. [...]

Amman_26_06_2014_0065

Ein Krankenhaus für syrische Flüchtlinge

Geschrieben von Gastautoren, 21. July 2014 0 Kommentare

Rafifs Lungen schmerzen, seine Augen glänzen fiebrig, ständig muss er husten – obwohl der Dreijährige aus dem syrischen Aleppo noch mit seiner Bronchitis zu kämpfen hat, ist er froh. Er hat es aus dem Zeltlager in das „Italienische Krankenhaus“ geschafft, wo man ihm wieder auf die Beine helfen kann. Die Klinik ist nicht nur das [...]

libanon_Web_4

“Die Kinder fragen ständig nach Essen”

Geschrieben von Gastautoren, 16. July 2014 0 Kommentare

Noch bevor die Sonne über dem Bekaa Tal im Libanon aufgeht, beginnt der Tag im Zelt von Fatima Ibrahim. Gemeinsam mit ihren zwei Söhnen und drei Töchtern lebt Fatima hier in einer der improvisierten Siedlungen für syrische Flüchtlinge, die seit drei Jahren das Bild der libanesischen Landschaft prägen. Mehr als eine Million syrischer Flüchtlinge lebt [...]

Caritas-Syrian-refugees-in-Lebanon-sma-tarling-58

„Noch immer kommen sie“

Geschrieben von Gastautoren, 03. July 2014 0 Kommentare

„Die Kinder starben an Hunger. Es gab keine Milch, um die Neugeborenen zu ernähren“, erzählt die 27-jährige Mutter Amal, die vor kurzem aus Damaskus nach Libanon geflohen ist. „Die Menschen assen Hunde und Katzen. Wir kochten Wasser mit Gras. Du hasst den Tag, weil es nichts zu essen gibt. Du hasst die Nacht, weil es [...]

Odeh_Blog6

Ein Grund zum Lachen?!

Lange haben sie es in dem umkämpften Homs ausgehalten. Erst vor wenigen Wochen sind Odeh, seine Frau Fatima und die sechs Kinder aus der umkämpften Stadt geflohen, haben Schutz in Jordanien gesucht. Ein syrischer Freund, der schon seit einiger Zeit in Jordanien lebt, hat ihnen zu dem Zimmer verholfen, in dem sie jetzt wohnen. Im [...]

Abdil_Blog3

«Schreiben Sie das!»

Abdil ist mir gleich aufgefallen. Mit dem weissen Tuch auf dem Kopf, aufrecht sitzend und den blitzenden Goldzähnen. Ein stolzer, schöner, alter Mann. Er war zu meiner grossen Verwunderung bereit, sich fotografieren zu lassen. Er erzählt bei der Registrierung im Caritas-Zentrum von der winzigen Wohnung, in der er im jordanischen Zarqa lebt. Es ist [...]

yahia

«Ich kämpfe um das Überleben meiner Familie»

Geschrieben von Gastautoren, 07. April 2014 2 Kommentare

Yahia stammt aus einem Dorf nahe von Aleppo. Er hat fünf Kinder zwischen 15 Jahren und einem Jahr. Yahia erzählt, gezeichnet von den traumatischen Erlebnissen: « Meine Frau wurde bei einem Bombenangriff auf unser Dorf getötet. Sie ging in der Nähe ihrer Arbeit nach. Darauf hin floh ich mit meinen Kindern nach Jordanien. » Den Kindern [...]

tarling

Das ist Krieg

M. möchte seinen Namen nicht nennen. M. möchte nicht fotografiert werden. Und M. spielt bei unserer Begegnung eigentlich auch gar keine Rolle. Er erzählt. Vor einem Jahr kam die Familie aus Homs nach Jordanien. Drei erwachsene Geschwister, die Eltern und die Grossmutter. Bis zur Grenze ging‘s auf Schleichwegen mit einem Auto. Dann zu Fuss weiter. [...]

nuur

Hauptbeschäftigung: langweilen

Etwa 20 Frauen und Männer sitzen im Caritas Zentrum in Zarqa, um zum Zahnarzt zu gehen. Eine junge Frau verfolgt aufmerksam meine Arbeit, bis sie sich traut, mich auf Englisch anzusprechen. Ich bin erstaunt, denn bisher hat noch kaum jemand aus Syrien Englisch mit mir gesprochen. «Ich liebe Englische Literatur», erklärt sie mir. Es sprudelt [...]

Caritas - Syrian refugees in Lebanon - sma tarling-37

«Eine Bombe kann plötzlich alles zerstören»

Geschrieben von Katja Remane, 12. February 2014 0 Kommentare

Caroline Nanzer ist Caritas-Delegierte und lebt zurzeit in Beirut. Sie berichtet über ihre Erfahrungen im Libanon. Das Projekt läuft Ende Februar aus. Caritas Schweiz unterstützt weiterhin die syrischen Flüchtlinge in Jordanien und im Nordirak. Caroline, seit wann arbeitest du im Libanon? Ich lebe seit dreieinhalb Jahren im Libanon. Ich kam vor der Syrien-Krise, die 2011 [...]

jordan

Zusammenhalt über alle Grenzen hinweg

Geschrieben von Gastautoren, 06. January 2014 0 Kommentare

Vor einigen Tagen habe ich Shaymaa Adileh getroffen. Sie ist 15 Jahre alt und eine der mehreren hunderttausend syrischen Flüchtlinge. Mit ihren Eltern und vier Geschwistern ist sie im Mai 2013 geflüchtet. “Den Tag, an dem mein Vater beschloss, Syrien zu verlassen, werde ich nie vergessen. Es war beängstigend. Wir erlebten unseren Vater als äusserst besorgt, [...]

shaha

Die Menschen hinter den Zahlen

Geschrieben von Gastautoren, 07. November 2013 0 Kommentare

Wie kann man so viel Leid und Schmerz einem Volk zufügen, ohne sie vorher zu warnen, ihnen zu sagen, was eintreffen könnte? Sagen Sie mir, welche Ideologie, welches Politikum wiegt mehr, als das Recht auf Leben? Rund 9 Millionen der 22 Millionen Einwohner Syriens brauchen Hilfe. 6.5 Millionen Menschen sind es in Syrien selbst, die ihr [...]

Blog_Syrien_Capoeira

Ein Stück Lebensfreude durch Capoeira

Lachen, Tanzen, Singen, Musik machen und für einmal den schwierigen Alltag hinter sich lassen – dies ermöglichten zwei Capoeira-Workshops, die Caritas im September in Zusammenarbeit mit der NGO Bidna Capoeira für syrische Flüchtlinge im jordanischen Zarqa organisierte. Zerstörte Kindheit Wenn man syrische Familien besucht, sprechen die ernsten Blicke der Kinder Bände, die schwere Last auf ihren Schultern [...]

amena

Geboren in eine unsichere Welt

Geschrieben von Gastautoren, 04. September 2013 0 Kommentare

Amena (21) ist im siebenten Monat schwanger. Sie lebt mit 20 anderen syrischen Flüchtlingen zusammen in einem winzigen Raum. Ihre Freude über das Baby in ihrem Bauch wird überschattet von der Angst. Angst darüber, wie sie es versorgen soll, wenn es auf der Welt ist. «Natürlich freue ich mich auf die Geburt», sagt sie. Aber im [...]

Blog_Jordaniens.Wasserknappheit

Jordaniens Wasserknappheit

Angesichts der vielen syrischen Flüchtlinge muss Jordanien einen Weg finden, mit dem knappen Wasser umzugehen. Wenn man in den Süden nach Karak fährt, dann wird einem der chronische Wassermangel Jordaniens vor Augen geführt: Karges braunes Land, weit und breit – Jordanien besteht zu 92 Prozent aus Wüste. Die Nachfrage nach Wasser steigt jedoch stetig, für [...]

Syrien_Blog.Madaba_Niemand.will.ein.Fluchtling.sein

Niemand will ein Flüchtling sein

Über zwei Jahre dauert der brutale Konflikt in Syrien bereits schon, eine Ende ist nicht absehbar. Viele Familien flüchteten nach Jordanien mit dem Ziel, nach ein paar Monaten wieder nach Syrien zurückkehren zu können. Diese Hoffnung haben viele mittlerweile verloren und blicken einer ungewissen Zukunft entgegen. Die schwierigen Perspektiven im Bezug auf Arbeit, Bildung und [...]

319

«Wir wollen wieder Frieden»

Geschrieben von Caroline, 22. July 2013 0 Kommentare

Das Haus ist noch im Bau: Der Putz fehlt, Türen und Fenster sind noch nicht eingesetzt. Hier lebt Ahmed*. Er gehört zu jenen Hunderten von Familien, die nach Taalabaya geflüchtet sind, einem Dorf im Osten des Libanon unweit der syrischen Grenze. Der siebzigjährige frühere Plattenleger lädt uns in sein knapp 10 Quadratmeter grosses Zimmer ein, [...]

syria-building

«Wir wollen nach Hause»

Geschrieben von admin, 08. July 2013 0 Kommentare

Rund 20 Kilometer hinter der syrischen Grenze trifft Eoghan Rice, Mitarbeiter von Trocaire, die junge Mutter Hoda mit ihren drei kleinen Kindern. Sie floh aus Syrien nach Libanon. Im Schutz der Nacht setzte Hoda ihre drei Kinder ins Auto, verliess ihr Haus und liess alles hinter sich. Das Leben im Dorf war schon [...]

staff

Unterstützung für die Helfer vor Ort

Seit Beginn der Krise leisten die Mitarbeitenden von Caritas Jordanien unermüdlich und unter Höchsteinsatz Hilfe für die syrischen Flüchtlinge, die in Jordanien Zuflucht suchen. Seit Beginn der Krise sind sie täglich mit dem Schicksal und den unzähligen Geschichten von Krieg, Gewalt und Flucht konfrontiert. Wer Tag für Tag für die anderen da ist, zuhört und [...]

manal

Drohende Obdachlosigkeit

Einen einzigen Tag hat es Manal mit ihrer Familie im überfüllten Za’atari Flüchtlingslager ausgehalten, wo die Bedingungen immer schwieriger werden und mittlerweile mehr als 150 000 Leute leben. „Ich konnte dies meinen Kindern nicht antun, das war kein Umfeld für Kinder und mein Kleinster hatte ganz rote Augen vom Staub“. In Zarqa hat Manal eine [...]

sara

Wie solls nun weitergehen?

„Was ist besser: ein Leben in Sicherheit als Flüchtling ohne Perspektiven oder ein Leben in Syrien, wo man zwar ständig um sein Leben fürchten muss, jedoch zumindest sein Leben lebt?“ Sara ist eine von vielen jungen Syrern und Syrierinnen, deren Perspektiven und Lebensträume durch den Krieg schwer beeinträchtigt wurden. Sie wollte Filmemacherin werden und stellt mir [...]

maria

Im Caritasbüro in Taalabaya

Geschrieben von Gastautoren, 24. April 2013 0 Kommentare

Gedränge vor dem Caritasbüro in Taalabaya, einer kleinen Stadt in der libanesischen Bekaa-Ebene, etwa 20 Kilometer vor der syrischen Grenze entfernt. Frauen mit Kindern im Arm stellen sich an, warten geduldig, beruhigen ihre Kinder. Sie sind vor wenigen Tagen im Libanon angekommen und haben erfahren, dass es hier Unterstützung gibt. «Jeden Tag werden es mehr!», Maria, [...]

Yassar

Im Lager Nahr El Bared

Geschrieben von Gastautoren, 23. April 2013 0 Kommentare

«Arbeit. Ich brauche nur Arbeit.», so die Antwort von Yassar, 41, auf die Frage, was er und seine Familie am dringendsten benötige. Nicht dass er sonst nichts bräuchte. Ganz im Gegenteil. Die Fenster sind notdürftig mit Karton geflickt. Zu essen gibt es wenig. Medizinische Versorgung fehlt de facto. Gemeinsam mit seiner Frau und drei Kindern [...]

Caritas - sam tarling-61

Die Hilfe von Caritas Libanon

Die Zahl der syrischen Flüchtlinge (zumeist Frauen und Kinder), welche in Libanon Schutz suchten, ist mittlerweile auf eine Million gestiegen. Und das in einem Land mit vier Millionen Einwohnern, welches selbst in den letzten fünf Jahrzehnten von zahlreichen Konflikten heimgesucht wurde. Caritas Libanon war eine der ersten Hilfsorganisationen, die in der Bekaa Ebene und in den [...]

sumaya

«Nichts ist wichtiger als Bildung.»

“Auf den Tag, an dem wir unsere Heimat verliessen, waren wir überhaupt nicht vorbereitet”, erzählt Sumaya, eine 32-Jährige Frau, die mit ihrem Mann und den vier kleinen Kindern aus Syrien floh. „In dem Moment, als wir die Gefahr für unsere Kinder spürten, zögerten wir nicht eine Sekunde“. Seit 10 Jahren sparten Sumaya und ihr Mann auf [...]

Caritas Swiss winterization kit distribution 13_12_2012 - sam tarling-13

«Ich will meine Würde nicht verlieren»

Geschrieben von Caroline, 26. March 2013 0 Kommentare

Manal ist 32 Jahre alt und floh, wie Hundertausende andere auch, vor dem Krieg in Syrien. Als Manals Mann bei einer Demonstration in Syrien von der Armee verhaftet und zwei Wochen gefangen gehalten und gefoltert wurde, beschlossen sie nach der Befreiung des Mannes mit den fünf gemeinsamen Kindern in den Libanon zu fliehen. Seit Oktober [...]

Fawaz

Mit den Augen der Flüchtlinge

„Jeder Syrer wird dir eine andere Geschichte erzählen, aber sie haben alle die gleiche Tragik“, sagt Fawaz, ein Flüchtling, der letzten Monat nach Jordanien kam. Seitdem der Konflikt in Syrien vor zwei Jahren begann, werden Städte vernichtet, hungern die Menschen und leben in Angst, sind über 70 000 getötet worden und verloren Millionen ihr Heim. Rund die [...]

jordanvol

Flüchtlinge helfen Flüchtlingen

Geschrieben von Gastautoren, 26. February 2013 0 Kommentare

“Wir hatten ein normales Leben”, sagt Rahaf Al Jaber, eine 20-jährige Frau aus Syrien. „Wir gingen zur Uni, wir hatten Freunde, wir waren sogar ein wenig verwöhnt. Und dann hatten wir plötzlich nichts mehr. Wir hungerten und waren allein.“ Rahaf floh mit ihrer Familie nach Jordanien, nachdem ihr Vater bedroht wurde. “Mein Vater bekam einen Anruf, [...]

7751559516_533ebc353d_b

Hoffen auf Kriegsende

Geschrieben von Gastautoren, 20. February 2013 0 Kommentare

Mafraq ist eines von fünf Caritas-Zentren entlang der jordanisch-syrischen Grenze, in denen seit Ausbruch der Krise Tausenden syrischen Flüchtlingen geholfen wird. Über 30 Familien an einem Tag so wie heute, jeden Tag. Allein am Wochenende haben über 5000 Menschen Syrien verlassen, um in Jordanien oder Libanon Zuflucht zu finden. Jeder Einzelne [...]

7723711550_7ea39a12ba_c

Unterstützung auch für jordanische Familien

Auf Projektbesuch in Jordanien wird einem das Ausmass der Flüchtlingskrise so richtig bewusst. In nur vier Tagen sind letzte Woche 24 000 syrische Flüchtlinge nach Jordanien gekommen, darunter viele Kranke und Verletzte. Viele wollen nicht in die überfüllten Lager und fliehen in städtische Gebiete. Die zunehmenden Flüchtlingsströme belasten sowohl die Situation der Flüchtlinge wie auch [...]

IMG_0374

Solidarität unter Flüchtlingen

„Caritas ist als einzige Organisation hierher gekommen, um uns zu helfen“, erzählen uns syrische Flüchtlinge in der Bekaa-Ebene, deren Zelte auf dem gepachteten Land vor einigen Wochen bei den heftigen Winterstürmen und dem Regen überflutet wurden. Die Zelte sind mittlerweile wieder trocken, aber noch immer gibt es Morast. Wir schauen uns ein Zelt an, das [...]

IMG_3833

«Ich musste wegen meiner Kinder fliehen»

Die 30-jährige Manal Ahmad und ihr Ehemann führten ein ganz normales Leben in Syrien. Sie arbeiteten und mit dem Lohn, den sie verdienten, konnten sie ihre Bedürfnisse decken. «Von einem Tag auf den anderen standen wir mit leeren Händen da», erzählt Manal. «Ich musste aus Syrien fliehen, denn meine Kinder sind krank und brauchen regelmässige [...]

IMG_3827

Aufwachen aus einem Albtraum

«Es ist ein Albtraum… Gleich werden wir aufwachen und wieder in unserem geliebten Syrien sein.» Der 30-jährige Ismail Ahmad Al Ajrab, ein aus Homs stammender syrischer Flüchtling, musste sein Land vor sechs Monaten mit seiner Frau Jihan und den drei Kindern Rafiq (sechs Jahre), Mashaal (vier Jahre) und Yousef (ein Jahr) verlassen. «Vier Monate lang [...]

plane

Familie endlich geschützt

Geschrieben von Caroline, 20. December 2012 0 Kommentare

„Ein grosses Dankeschön an Sie alle. Dank Ihrer Hilfe konnte ich meine Familie endlich vor dem Regen in Sicherheit bringen, dem wir bis jetzt ausgesetzt waren. Jetzt ist unser Zelt vor Regen und Wind geschützt und es ist nicht mehr so kalt.“ Mohammed (fiktiver Name) lächelt und ist mehr als dankbar für die neuen Kunststoffplanen, [...]

verteilung

Die Zeit drängt

Letztes Wochenende fuhr ich Caroline Nanzer von Caritas Schweiz in die Bekaa, wo wir uns vergewissern wollten, ob die Vorbereitungen für den Winter gut voran gehen. Die Zeit drängt: In der zentralen Bekaa-Ebene müssen Unterkünfte für 1000 Familien verbessert werden. In der vergangenen Woche sind die ersten Vinyllieferungen in der Caritas-Versorgungshalle in Beirut eingetroffen. Am [...]

low res Caritas winterization syrian refugees-5285

Jetzt braucht es Schutz vor dem Winter

Die Vertreter der verschiedenen Firmen kommen vorbei, um ihre Angebote zu erklären, die Qualität der von ihnen angebotenen Plastikplanen zu beweisen. Wie sieht es aus mit Lagerbeständen? Können die gefragten Mengen zeitig geliefert werden? Wie sieht es aus mit Zuschneiden, Transportkosten? Die ausgewählte Firma hat die Generalvertretung für den Nahen Osten und bietet den besten Preis. [...]

Blog_Syrien-F_Jacobs

Die Stimmung wird sich verschlechtern

Zusammen mit der Sozialarbeiterin Maria und dem Logistiker Fadi von Caritas Libanon machen wir uns auf den Weg zum Lager in Majdel Anjaar. Einzelne Familien sind schon seit etwa zwei bis drei Monaten installiert. Wiederum leben die Flüchtlinge in sogenannten Zelten, provisorische Behausungen aus Holz, erbaut und mit Plastik, Jute, und sonstigem rezykliertem Material umwickelt. [...]

P1020851

Kälte und Schlamm

Geschrieben von Gastautoren, 27. November 2012 0 Kommentare

Letzte Woche versuchte ich in der Bekaa-Ebene die Lage der syrischen Flüchtlinge, die in den inoffiziellen Zeltlagern leben, zu erfassen. Im Libanon gibt es keine anerkannten Flüchtlingslager, da es die Regierung nicht erlaubt. So müssen die Flüchtlinge (laut UNHCR sind es aktuell 128 000)  in Wohnungen, Garagen und Ställen unterkommen. Es gibt zu wenige Unterkünfte [...]

Der Bürgerkrieg, der alles verändert

Geschrieben von sara, 02. November 2012 0 Kommentare

mitenand vom 01.11.2012 Nie hätte Sirage Houssein gedacht, dass er einmal als Flüchtling sein Leben fristen müsse. Aber jetzt ist es soweit, der Bürgerkrieg in Syrien hat alles verändert. Eine Sendung des Schweizer Fernsehens über die Arbeit der Glückskette und der Caritas Schweiz im Libanon. >>> Weitere Informationen zur Hilfe der Caritas Schweiz zugunsten von syrischen Flüchtlingen

Abschlussblog

Schüsse statt Schutz

„We are all ok“, antwortet eine Sozialarbeiterin von Caritas Libanon auf mein besorgtes SMS am Tag des Bombenattentats in Beirut. Aufatmen für den Moment. „We are all ok.“ Heute. Doch auch am nächsten Tag sind die Schlagzeilen aus Beirut wieder voll mit beängstigenden Nachrichten: „Gefechte“. „Schwere Krawalle“. „Angst vor Bürgerkrieg“. Ich kann das kaum nachvollziehen. Ich [...]

DSC01439

«La afham»

Wenn ich auf Reisen gehe, lerne ich gerne ein paar Brocken der Landessprache, einfache Worte wie Bitte, Danke und Guten Tag. Gestern lernte ich ein neues Wort und ich habe es wohl mindestens 100 Mal an einem Vormittag gesagt. Erst lachend, freundlich, Verständnis erhoffend. Dann ängstlich, beschwörend, resigniert. Das neue Wort heisst: „La afham“. – [...]

DSC00932

Mounirs kleiner Zoo

Vor rund drei Wochen habe ich in Tripoli Sirage und seine Familie kennen gelernt. Vater, Mutter und ihre fünf Kinder wohnen in einem Hochhaus-Rohbau, seit sie vor einigen Monaten aus der Region Homs fliehen mussten. Die Eltern geben sich grosse Mühe, den Kindern die unerträgliche Situation so erträglich wie möglich zu machen. Die grauen Mauern [...]

WDovurMZm7zScMP67KuQkmuafLZ1Ni3cndQTcRohCic,FEXcrO9oz8ZogDtqAwkCk85sVdi11fsUhqp96izGJXs,PMFFsqbS0oO3JuHaXAsd1NW4dal_7ZDKahKHRtHVgcw

Das unwirtliche Paradies

Eigentlich wäre es fast paradiesisch bei Abdelnasser und seiner Familie. Sie wohnen mitten im Grünen, umgeben von unberührter Natur. Doch je weiter man durch den Hain mit Zitronenbäumen, Auberginenpflanzen und Tomatenstauden läuft, desto trister wird der Ort. Sehr schnell verfliegt der erste, idyllische Eindruck und Erschütterung macht sich breit: In dieser Hütte, irgendwo im Nirgendwo, [...]

DSC00903

«Papa, komm uns holen, wir sterben hier»

In diesem Jahr wäre der kleine Mounir eingeschult worden. Doch dann entflammte der Krieg in Syrien und Mounirs Familie musste fliehen und alles zurücklassen. Das kleine Häuschen, die alten Eltern, die zu schwach für die Flucht waren, Freunde – alles. Sirage verdiente als Gastarbeiter im Libanon den Familienunterhalt, seine Frau lebte mit den fünf Kindern [...]

jnUJhU7ysTEnqMMhFIouUnLlY1S2Wm3fheZc3wvdTu4,UHzx85IqrfhxWTYYaPPoj9zkXu999JSlbZtwJZbCc9w

«Manchmal möchte ich alles hinschmeissen»

Dr. Rami al Mashni hat seine Zahnarztpraxis in den Räumen der Caritas in Zarqa. So kommt es, dass er immer wieder syrische Flüchtlinge behandelt, die bei Caritas ein und ausgehen, um sich zu registrieren, zum Allgemeinarzt zu gehen oder um Nothilfe anzufragen. Zu Ihnen kommen immer wieder syrische Flüchtlinge, um sich behandeln zu lassen. Wie erleben [...]

ncp5yLx4yHF6adfjgILpTfuQxhNpD8-RGfshtUX0bFs,Aq3zj9On65ynZzDCXrHVLJN8bJJYrv7c5sO5N_uUT4E,IyUP0g6jwlEKkhwXr5fh8ZVZxbhEbmPbPXaBysMsoRI

Wie ein gelöschtes Feuer

So traurig, ernst und betrüblich alle Beiträge bisher waren; irgendwo gab es einen Hoffnungsschimmer, ein Kinderlachen, eine Sehnsucht, einen letzten Funken Energie. Irgendwas war da immer. Das wird auch heute so sein, denke ich. Guten Mutes mache ich mich zur Familie von Nuhad auf. Sie ist 65, heisst mich freundlich, mit dünner Stimme willkommen. Sie führt [...]

PIdZXbj33v5NexjdCBB4iDI5CZFr9Vq3hcR93XYBjXE,gsN_scWvwbN54QwFFKG1fV4VR0vEQt9SFci7dIXZJK0,pwuOnPinoVA8XvvVdqsj5h88Wopj9yG5TATqYM99_UM

«Es sind so viele»

Am Abend sitze ich mit einer französischen Journalistin am Tisch. Sie lebt in Jerusalem, berichtet regelmässig aus Palästina. Sie ist ein „alter Hase“, kennt sich in der Region aus, spricht fliessend arabisch. Für ihren Sender soll sie einen Beitrag über die Situation der syrischen Flüchtlinge in Jordanien machen. Sie besucht das Lager Zaatari, mitten in [...]

DSC01092

An ihrem Geburtstag kann Leial lachen

Ein syrisches Flüchtlingskind lachen zu sehen ist wie ein Sonnenstrahl am dick verhangenen Wolkenhimmel. Heute war – bildlich gesprochen – reinster Sonnenschein. Caritas Jordanien organisierte in ihrem Zentrum in Zarqa einen Spiele-Nachmittag. Der Innenhof war voll mit Kindern, Müttern und Vätern. Die Jungen und Mädchen spielten Ball, sangen, wurden von freiwilligen Animatoren geschminkt, hüpften auf [...]

DSC00961

Meine stumme Freundin

Irgendwie war es Liebe auf den ersten Blick. Ich werde Hiba wohl nie mehr vergessen, auch wenn wir kein einziges Wort miteinander gewechselt haben. Während ich in Menye eine syrische Frau interviewe, die mir ihre Geschichte erzählt, über die Flucht aus Syrien, ihre behinderte Tochter und ihre Probleme, zieht ein junges Mädchen meine Aufmerksamkeit in [...]

DSC00689

“Viele schämen sich”

Ich bin seit fast einer Woche im Libanon, habe unzählige Geschichten gehört, viel Leid gesehen, grosse Angst gespürt. Immer wieder muss ich an einen Mann denken, dem ich in Baalbek begegnet bin. Es ist eigentlich eine ganz unspektakuläre Geschichte, und dennoch geht sie mir nach. Unsere Bekanntschaft hat eigentlich gar nicht gut begonnen. Ich wollte [...]

syrien_emira

«Wir haben alles verloren – sogar eines unserer Kinder. »

Seit vielen Jahren leben im Libanon Erntehelfer aus Syrien. Sie haben sich im fruchtbaren Bekaa-Tal in Zeltstädten niedergelassen. Die Zelte sind nicht mehr als  Holzleisten mit Plastikplanen, ganzjährig bewohnt. Ein paar alte Reifen auf dem Dach, dass die Planen auch bei Wind nicht wegfliegen. Einige dieser Zelte sind fast wohnlich eingerichtet, ein Sofa, Tisch, Regal, [...]

Blog _Syrien_Livia_3

“Was ist das für ein Leben, das wir führen?”

In Baalbek, einer Grossstadt nordöstlich von Beirut, leben tausende Flüchtlinge aus Syrien. Wohnraum ist knapp, Geld haben die meisten Flüchtlinge kaum, Arbeit ist schwer zu finden. Also leben sie in notdürftig hergerichteten Räumen. Diese bieten Sicherheit vor dem Krieg – mehr aber auch nicht. Die 1 ½-jährigen Zwillinge Ikram und Kitaye geben keine Ruhe. Sie rennen [...]

Caritas_-_Syrian_refugees_in_Lebanon_-_sma_tarling-61

Andrang bei Caritas

Als Bernadette (Sozialarbeiterin der Caritas) durch den Hausgang zu ihrem Büro möchte, ruft ihr die Nachbarin zu: „Heute rennen sie Dir die Bude ein.“ Und in der Tat: vor dem Büro sitzen auf den Stufen rund 50 Personen, meist Frauen, die darauf warten, sich bei Caritas registrieren lassen zu können. Als sie die Sozialarbeiterin sehen, [...]

samar

Hauptsache ein Dach über dem Kopf

Immer mehr Menschen versuchen, dem Krieg in Syrien zu entkommen und sich im Libanon in Sicherheit zu bringen. Doch die Lage ist angespannt, der Wohnraum ist knapp, die Mieten hoch. So bleibt vielen Flüchtlingen nichts anderes übrig, als sich in überteuerten Zimmern einzumieten. Die Geschichten, die sie erzählen, sind erschütternd. Zum Beispiel die von Samar. Samar [...]

Caritas -Blog_Syrian refugees in Lebanon - sam tarling-17

Syrien-Flüchtlinge: “Der nahende Winter bereitet uns Sorgen”

Geschrieben von Caroline, 27. August 2012 0 Kommentare

In die hügelige Region von Bekaa entlang der syrischen Grenze im Libanon sind über 5000 syrische Familien geflüchet. Auch wenn die Temperaturen im August dem mediterranen Klima in nichts nachstehen, machen sich die Flüchtlinge bereits Sorgen über den nahenden Winter. „Ab Oktober werden die Nächte hier kälter und kälter und sinken deutlich unter 10 Grad [...]

syrian-refugee-ilham-img_1010

Flucht vor Bomben

Geschrieben von Gastautoren, 09. August 2012 0 Kommentare

Ilham, syrische Mutter von 5 Kindern, erzählte im Caritas-Spital ihre Geschichte: Ich habe nichts mit dem Militär zu tun, ich bin eine Zivilistin. Wir sind aus Bab Amr, in Homs. Eines Tages wollte ich Milch holen. Mein Nachbar Adnan sagte noch: „Geh nicht, ich bringe dir Milch. Ich habe Angst, dass du umkommst.“ Die Scharfschützen können [...]

blog_Laura_Shean_doctor_jpg

„Ich will helfen. Diese Menschen brauchen uns“

Geschrieben von Stefan Gribi, 09. August 2012 0 Kommentare

Hunderttausende Menschen sind aus Syrien vor den Angriffen des Regimes gegen die eigene Bevökerung geflohen. In den Auffanglagern in Jordanien und dem Libanon brauchen viele von ihnen medizinischen Versorgung. Der Kinderarzt Simon Kolanjian ist für die Betroffenen mit einer mobilen Klinik der Caritas Libanon im Einsatz. Mit ihm sprach Laura Sheahen von der Caritas USA [...]

Blog_Syrian refugees in Lebanon3 - sam tarling-58

Syrische Flüchtlinge beweinen ihre Verschwundenen

Geschrieben von Caroline, 31. July 2012 0 Kommentare

Foto: Sam Tarling/Caritas Schweiz „Ich kann in der Nacht nicht mehr schlafen. Sobald ich die Augen schliesse, denke ich an ihn. Ich weiss nicht, wo er ist und ob er überhaupt noch lebt“, erzählt die 35-jährige Rum, deren Bruder vor über zwei Monaten in der Stadt Homs verschwunden ist. Mit dem Hautausschlag, der sich über den [...]

Blog_SyrianrefugeesInLebanon2_SamTarlingCaritas

1.5 Millionen Menschen fliehen vor dem Bürgerkrieg in Syrien

Geschrieben von Andriu, 30. July 2012 0 Kommentare

Foto: Sam Tarling/Caritas Schweiz Caritas-Mitarbeiter, die zurzeit die Projekte vor Ort besuchen, berichten, dass die Lage für die 1,5 Millionen syrischen Flüchtlinge und Vertriebenen von Tag zu Tag verzweifelter wird. Während es in Syrien nach dem Übergreifen des Bürgerkrieges auf Damaskus und Aleppo immer weniger sichere Zufluchtsorte gibt, sind Jordanien und Libanon mit dem stetig ansteigenden [...]

caritas syrian refugees bekaa - sam tarling-2_gr

Das Auge von Baba Amr – das Schicksal der syrischen Flüchtlinge im Libanon

Geschrieben von Caroline, 18. July 2012 0 Kommentare

Bilder: Sam Tarling In der Bekaa-Ebene, knapp 10 Kilometer von der syrischen Grenze entfernt, haben über 200 syrische Familien Zuflucht gefunden. Gegen eine kleine Miete dürfen die Flüchtlinge auf einem Feld in Zelten wohnen. Die Familien haben ihren Zufluchtsort “Das Auge von Baba Amr” getauft, eine Reminiszenz an das gleichnamige Quartier “Baba Amr” ihrer Heimatstadt [...]

Blog_SyrienFluechtlingshilfeCaritas_201206

Hussein, Hamidia und ihre Kinder – Syrische Flüchtlinge in Beirut

Geschrieben von Caroline, 20. June 2012 0 Kommentare

François Large, Vertreter von Caritas Luxembourg und Caritas Schweiz, erzählt von seinem schicksalshaften Besuch einer syrischen Familie in Beirut: Im zweiten Stockwerk eines der heruntergekommenen Hochhäuser in einem dicht besiedelten Viertel von Beirut besuchten wir die Familie von Hussein und Hamidia. Mit ihren fünf Kindern zwischen 3-16 Jahren wohnten sie in einer zwei-Zimmer Wohnung in desolatem [...]

Blog_Syrien20120613

„Ich bin zur Caritas gekommen, um nach Decken zu suchen. Ich habe Respekt und Menschlichkeit gefunden.“

Geschrieben von Caroline, 14. June 2012 0 Kommentare

Dienstag, 12. Juni, das Zentrum für Migrantinnen und Migranten der Caritas Libanon hat eine Verteilaktion von Nahrungsmitteln, Decken und Hygieneartikeln für 50 syrische Flüchtlingsfamilien organisiert, in einem ihrer Zentren in Bekaa. Unter ihnen befand sich Racha mit ihren drei Kindern, die vor drei Monaten im Quartier Baba Hamr angekommen sind, nachdem sie Hals über Kopf [...]

Blog_SyrienLibanonGrenze

Hilfe für syrische Flüchtlinge

Geschrieben von Caroline, 20. April 2012 0 Kommentare

Grenzgebiet zwischen Syrien und Libanon (Foto: Caritas, März 2012) Unsere Sonderdelegierte hat in den vergangenen Tagen das Grenzgebiet zwischen Syrien und Libanon besucht. In ihrem Blog berichtet sie über das Schicksal der Familien, die sich von Syrien in den Libanon retten konnten: La crise en Syrie a poussé plus de 4,000 familles à se réfugier vers le [...]

weitere Artikel anzeigen