Bundesasylzentren "Wir können uns ein Abseitsstehen der Zivilgesellschaft nicht leisten!"

Mittwoch, 8.Februar 2023, 18.30 Uhr
Katholische Hochschulgemeinde aki, Hirschengraben 86, Zürich
Mit Laura Tommila, Plattform "Zivilgesellschaft in Asyl-Bundeszentren" (ZiAB) und Auskunftspersonen der vor Ort tätigen Personen.

Die ersten Wochen und Monate verbringen Asylsuchende in der Schweiz in
Bundesasylzentren. Der Alltag in diesen anonymen Unterkünften ist geprägt
von Unsicherheit, fehlender Privatsphäre, Langeweile und Isolation. Obwohl
dringend benötigt, gleicht freiwilliges Engagement in und um Bundesasylzentren
vielerorts einem Hürdenlauf.
Die Leiterin der Plattform ZiAB erzählt uns in ihrem Vortrag von der Situation
der geflüchteten Menschen in den zurzeit stark ausgelasteten Bundesasylzentren.

Wo liegen die Probleme und wo kann in diesem Kontext sinnvolles,
freiwilliges Engagement ansetzen?

Im Anschluss an den Vortrag gibt es Zeit für Fragen und Diskussion und Intressierte können konkrete Einsatzmöglichkeiten kennenlernen. 

Neben dem Solinetz, der ZiAB, youngCaritas Zürich ist das GZ Wipkingen und das Bündnis "Wo Unrecht zu Recht wird..." mit dabei.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an das Solinetz für die Organisation.

Mehr Infos zur Veranstaltung gibt es hier.

Bildquelle: GZ Wipkingen, Vor dem Begegnungsraum des GZ Wipkingen beim BAZ Duttweiler

VOR 20 Tagen