Webinar zum Thema Rassismus

Die aktuellen Proteste und Diskussionen zum Thema Rassismus lösen eine breite Auseinandersetzung aus. Rassismus ist in unserem Wertesystem tief verankert. Er manifestiert sich nicht nur in stillen Vorurteilen oder bewusster Aggression. Rassismus ist omnipräsent und beeinflusst das Zusammenleben aller Menschen. Um Rassismus zu verstehen, ist es wichtig, dahin zu schauen, wo er Normalität schafft: Beispielsweise auf dem Wohnungsmarkt, bei der Jobsuche, in der Nachbarschaft, in den Schulen, im öffentlichen Raum, oder in der Verwaltung. Auch die Geschichte darf bei der Thematisierung von Rassismus nicht in Vergessenheit geraten. Ereignisse wie koloniale Verstrickungen, die antisemitische Abschottung im Zweiten Weltkrieg ebenso wie die aktuelle Migrationspolitik wirken sich auf unsere heutigen Sichtweisen und Handlungen aus.

Im Workshop wollen wir die Verflechtungen von Rasissmus aufspüren und unsere eigenen Haltungen und Vorurteile auf den Prüfstand stellen. Durch den Abend führen wird gggfon: «Als Fachstelle (Gemeinsam gegen Gewalt und Rassismus) sind wir dafür da, diese Erlebnisse und aufgeworfenen Fragen mit den Betroffenen gemeinsam aufzugreifen und aufzuarbeiten. Dabei ist es wichtig, dass sowohl die Zivilgesellschaft wie auch die Behörden von diesen Erlebnissen und Fragen Kenntnis erhalten. So sollen in einem konstruktiven Diskurs Änderungen entwickelt und umgesetzt werden, die ein diskriminierungsfreieres Zusammenleben aller ermöglichen.»

Datum:            10. Dezember 2020, 19.15 – 21.00 Uhr (Teil 1 Referat, Teil 2 Workshop)
Kursort:          Online via Zoom
Kosten:           Die Weiterbildung ist kostenlos. 

Anmeldung