Islam - Einführung in die islamischen Gesellschaften

Begleitend zu den umfangreichen Aktivitäten im Bereich Armutsbekämpfung und Integration bietet Caritas Schweiz Weiterbildungen im Asyl- und Flüchtlingsbereich an.

youngCaritas-Freiwillige, die in einem Projekt aktiv sind, können exklusiv gratis am Seminar teilnehmen. Bitte melde dich dafür über unsere Webseite für die Seminare an (siehe unten).

Einleitung und thematische Übersicht

Der Islam“ wirkt auf unsere Gesellschaft und fordert sie heraus. Muslime und Musliminnen sind in die Schweiz immigriert. Schweizer*innen sind konvertiert. Muslim*innen haben sich eingebürgert. Muslim*innen werden als Schweizer*innen geboren. Gehört der Islam zur Schweiz? Am 28.8.2019 erschien in der NZZ ein Aufsatz von Prof. Martin Rhonheimer unter dem Titel „Kann sich der Islam mit dem freiheitlichen Verfassungsstaat versöhnen? „Der Islam“ hat in seiner Geschichte immer Europa beeinflusst – sei das durch das Wissen in den Naturwissenschaften, Literatur oder Musik. Bei kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Muslim*innen und Christ*innen ging es um Macht und Einflussgebiete. Diese Konflikte reichen bis in unsere Gegenwart. Heutige Kriege, die oft mit Waffen „made in Europe“ ausgefochten werden, erzeugen Flüchtlingsströme, die sich in Richtung Europa bewegen und den Reichtum, aber auch die gesellschaftliche Ordnung zu bedrohen scheinen. Religion, Traditionen und Machtkämpfe müssen auseinander dividiert werden, damit man die jetzige Politik versteht. Im Seminar werden wir auf die einzelnen Elemente eingehen, die für alle Muslim*innen weltweit gelten. Wir diskutieren über die verschiedenen Islaminterpretationen und den Einfluss des Westens auf die Entwicklung des politischen Islam. Wir besuchen die Mahmud Moschee, die erste Moschee in der Schweiz - die der Vater des Dozenten während vielen Jahren leitete.

Kursinhalt und Kursziele

  • Einführung in die islamischen Grundpfeiler und die Bedeutung des Korans und die Frage der Scharia
  • Wie ist der politische Islam entstanden
  • Weltpolitik und friedliches Zusammenleben
  • Geschichte des Islam in der Schweiz am Beispiel der Ahmadiyya Muslim Gemeinde
  • Besuch der Mahmud Moschee in Zürich
  • Diskussion mit dem Imam der Mahmud Moschee
  • Diskussion von Fragen und Erfahrungen der Teilnehmer/-innen mit dem Islam

Arbeitsformen

Kleine Vorbereitungsaufgabe vor dem Seminar Wissensaufbau, Praxisreflexion und -Austausch im Seminar Kleine Lerneinheit nach dem Seminar

Referent

Dr. Yahya Hassan Bajwa ist Dozent an verschiedenen Hochschulen, bei Caritas Schweiz und Lehrperson an der kant. Schule für Berufsbildung in Baden. Er leitet das Büro für Kommunikation und Forschung www.TransCommunication.info. Als Dolmetscher arbeitet Bajwa seit über 30 Jahren für Bundesämter, Gerichte, Polizei oder Hilfswerke. Er bildet Dolmetscher aus und nimmt Prüfungen bei INTERPRET ab. Bajwa gründete www.LivingEducation.org – ein interreligiöses Friedensprojekt mit Schwerpunkt auf Mädchenbildung und Frauenrechte in Pakistan. In der Schweiz war er Einwohner-, Grossrat und Europadelegierter.

Zeit und Ort

20.06.2022, 9.30 - 12.00 Uhr / 13.30 - 16.30 Uhr
Centrum 66, Hirschengraben 66, 8001 Zürich

Organisatorisches

Nach Eingang deiner Anmeldung bestätigen wir dir per Email die Aufnahme in das Seminar. Der Anmeldeschluss ist der 23.05.2022.

PDF Ausschreibung_Detailinfos_Kurs

Anmeldung